Ruční roznýtování průchodky

Wie nietet man die Nietösen

Die Nietösen, oder auch Schuhösen, sind Hohlzylinder, die auf der einen Seite mit geformter Manschette beendet sind. Sie werden zur Verstärkung sowie zum Schutz des Loches im Leder oder im Textilstoff verwendet. Die Nietösen können manuell oder mit einer Handpresse befestigt werden. In unserer heutigen Foto-Anweisung zeigen wir Ihnen beide Arbeitsweisen.

Die Ösen bestehen aus zwei Teilen (Tülle + Scheibe). Ähnlich wie die Nieten sind sie in verschiedenen Größen und Oberfläche-Ausführungen erhältlich. Herkömmliche Ösen -Durchmesser liegen im Bereich von 3,6 bis 7,2 mm.

Anwendung der Nietösen in der Produktion

Die Verwendung von Ösen in der Produktion

Obwohl es auf den ersten Blick nicht zu scheinen mag, ist die Verwendung von Nietösen sehr breit:

  • Schuhproduktion
  • Sattler-Herstellung – Geschirre, Leinen, Halsbänder, Gürtel, Riemen
  • Produktion von Galanteriewaren – Taschen, Rucksäcke, Mantelsäcke, große Taschen, Mappen
  • Bekleidungsfertigung – Binder, dekorative Verschlüsse
  • Manuelle Fertigung – Anhänger, Schilder, Zettel
  • Automobilindustrie – Planen für LKWs

Manuelle Anwendung der Nietösen

Für die manuelle Anwendung benötigen wir:

Manuelle Anwendung der Nietösen

Loch-Ausschneiden

  1. Auf dem Material markieren wir die Stelle, wo wir die Nietöse platzieren möchten.
  2. Wir legen das Material auf die Auflage mit der Vorderseite nach oben, den Locher legen wir senkrecht zu der Stelle, in der ein Loch ausgeschnitten werden soll und mit dem Hammer schlagen wir auf den oberen Teil des Lochers. Der Durchmesser des Lochs sollte nicht zu klein oder zu groß sein. Wenn das Loch zu eng ist, kann die Nietöse nicht durch. Wenn das Loch im Gegenteil zu groß ist, könnte die Nietöse aus dem Material ausgerissen werden.
  3. Mit dem Hammerdruck auf den Locher wird das Loch ausgestanzt. Das Material sollte mit einem Schlag perforiert werden. Anstatt des Lochers kann eine Lochzange verwendet werden.

Loch-Ausschneiden

Bei Textilstoffen muss immer diejenige Stelle, in der die Nietöse befestigt wird, mit rundem Verstärkungsmaterial für Verbügeln unterklebt werden. Das Verstärkungsmaterial eignet sich auch für Öko-Leder und Kunstleder.

Manuelle Vernietung der Nietöse

Das Verfahren ist sehr ähnlich wie die Handnieten (Verfahren):

  1. Auf die Arbeitsplatte legen wir den unteren zylindrischen Teil der Anwendungsvorrichtung. Die Nietöse setzen wir mit der Bördelung in die Vertiefung.
  2. Auf die Nietöse wird das Material mit der Vorderseite nach unten aufgesetzt.
  3. Auf die Unterseite des Materials wird die Unterlegscheibe aufgesetzt.
  4. In das Loch in der Nietöse wird die Nietvorrichtung eingesetzt. Passen Sie auf, dass die gesamte Unterseite der Nietvorrichtung in das Loch richtig eingeführt wird.
  5. Mit dem Hammerschlag auf die Nietvorrichtung wird der obere Teil der Nietöse über der Unterlegscheibe vernietet. Dadurch werden beide Teile der Nietöse dauerhaft verbunden.

Manuelle Vernietung der Nietöse

Es ist wichtig auf die Nietvorrichtung mit dem Hammer nur einmal stark zu schlagen.

  • Wenn man den Hammerschlag wiederholt, können die Kanten uneben vernietet werden oder die Unterlegscheibe kann sich verschieben.
  • Wenn man nur wenig Druck auf das Werkzeug entwickelt, kann es passieren, dass der Rand der Nietöse über der Unterlegscheibe nicht gebogen wird. Dadurch wird die Nietöse mit der Unterlegscheibe nicht dauerhaft verbunden.

Manuelle Vernietung der Nietöse

Befestigung der Nietösen mit der Handpresse

Für die Befestigung der Nietösen mit der Handpresse benötigen wir:

Befestigung der Nietösen mit der Handpresse

Vernietung der Nietösen mit der Handpresse

  1. In die Handpresse setzen wir die Anwendungsvorrichtungen ein und ziehen die Schrauben fest.
  2. Die Nietöse wird mit dem Rand nach unten in die Vertiefung des unteren Teils der Anwendungsvorrichtung eingelegt.
  3. Auf die Nietöse setzen wir das Material mit der Vorderseite nach unten.
  4. Auf die Rückseite des Materials setzen wir die Unterlegscheibe auf.
  5. Mit der Hebelbewegung aus der oberen in die untere Position wird der Rand der Nietöse über der Unterlegscheibe vernietet.

Vernietung der Nietösen mit der Handpresse

Vorteile der Handpresse-Verwendung

  • Die auf die Nietösen entwickelte Kraft ist auf der gesamten Fläche gleichmäßig, es passiert nicht, dass die Nietöse ungleichmäßig vernietet wird oder dass sich die Unterlegscheibe verschiebt und die Nietöse wird verformt.
  • Die Anwendungsvorrichtung hat einen mittleren einrückbaren Teil. Mit der Handpresse können die Nietösen auch auf sehr dünne Stoffe befestigt werden.
  • Die Befestigung der Nietösen ist sehr schnell.

Pethardware.com

Sattlerei - Zubehör - Großhandel


Besuchen Sie Pethardware.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *